VMWare

VMWare 8.x als Gast Linux mit KDE4 und die Monitorauflösung (I)

Wenn man unter VMWare eine virtuelle Maschine mit KD4 installiert, dann wird standardardmäßig die Auflösung von 1024x768 installiert. Unter KDE4 kann man unter den Systemeinstellungen - Anzeige und Monitor die Monitorauflösung an die tatsächliche Monitorauflösung anpassen. Das Problem ist, dass beim nächsten Start des X-Servers diese Anpassung wieder vergessen ist.

Abhilfe schafft die Erstellung eines symbolischen Links:

unter Kubuntu 11.04

 ln -s ~/.kde/share/config/krandrrc ~/.kde/share/config/krandrc  

und unter Suse 12.1

ln -s ~/.kde4/share/config/krandrrc ~/.kde4/share/config/krandrc  

Siehe auch hier VMWare 9.x als Gast Linux mit KDE4 und die Monitorauflösung (II)57

Tags: 

Aktualisieren der VMware-Tools schlägt fehl

Beim Upgrade der VMWaretools unter VMware Workstation 8 erhalte ich den Fehler, dass ich zuerst die folgende Zeile in die vmx-Datei der Maschine eintragen muss:

isolation.tools.guestInitiatedUpgrade.disable = [FALSE"

"VMware KB Article: 2007298](http://kb.vmware.com/selfservice/microsites/search.do?cmd=displayKC&docType=kc&externalId=2007298&sliceId=1&docTypeID=DT_KB_1_1&dialogID=245810281&stateId=1%200%20245812467)

UPDATE

Man kann die VMware-Tools auch von außen installieren, dann muss man diese Zeile nicht eintragen.

Tags: 

VMWare über Konsole steuern

Zum Steuern der VMware Workstation benötigt man das Programm vmrun, welches zur VIX-API gehört.

$ sudo ./VMware-VIX-1.10.3-368992.x86_64.bundle  

Anzeige aller laufenden Maschinen

$ vmrun -T ws list  
Total running VMs: 1  
/media/sdc2/vmware/xp_buero/xp_buero.vmx  

Python-Script zum herunterfahren aller laufenden VMware-Maschinen

#!/usr/bin/env python  
# -*- coding: utf-8 -*-  
#   

import os.path  
import os  
import tempfile  

def vm_shutdown(aDateiname):  
    if (os.path.isfile(aDateiname)):  
        s = 'vmrun stop %s soft' % (aDateiname)  
        print s  
        os.system(s)  
    else:  
    print aDateiname  

def vm_shutdown_all():  
    # Alle laufenden Maschinen auflisten und in Temp-Datei speichern   
    t = tempfile.mktemp()  
    s = 'vmrun -T ws list > %s' % (t)  
    os.system(s)  
    for z in open(t, 'r').readlines():  
        z = z.rstrip('\n')  
    vm_shutdown(z)  
    os.remove(t)  

if __name__ == [__main__]()  
    print "Alle VMwaremaschinen herunterfahren"   
    print "Shutdown all runnung VMware-Machines"  
    vm_shutdown_all()  

Win7 schläft unter VMWare ein

Ich arbeite schon seit mehreren Jahren mit meinem alten W2K in VMWare auf Kubuntu. Seit ich jedoch mit Win7 arbeite schläft meine VMWare Maschine in der Mittagspause ein und wacht danach nicht wieder richtig auf. Mir geht es genauso aber mit einer Tasse Kaffee ist bei mir das Problem beseitigt.

Hier fand ich die Lösung für meine VMWare-Maschine

  • vm.swappiness=0 in die Datei /etc/sysctl.conf eintragen
  • VMWare als root starten und dann unter Edit/Prereferences/Memory "Fit all virtual machine memory into reserved host RAM" auswählen.

vmware_preferences_fit

Tags: 

Kubuntu 8.10 und VMWare Tastaturproblem

In der VMWare Workstation funktionieren die Steuertasten nicht mehr richtig. Cursor nach unten bewirkt in einem Windows 2000 Gast zum Beispiel das öffnen des Systemmenus.

Abhilfe schafft der Tipp von nthrbldyblg - VMWare and the fubar keyboard effect

Einfach in die Datei ~/.vmware/config die folgenden Zeilen zur Neuordnung der Tastatur eintragen. (Die Datei ~/.vmware/config existierte bei mir nicht und musste erst angelegt werden.)

xkeymap.keycode.108 = 0x138 # Alt_R
xkeymap.keycode.106 = 0x135 # KP_Divide
xkeymap.keycode.104 = 0x11c # KP_Enter
xkeymap.keycode.111 = 0x148 # Up
xkeymap.keycode.116 = 0x150 # Down
xkeymap.keycode.113 = 0x14b # Left
xkeymap.keycode.114 = 0x14d # Right
xkeymap.keycode.105 = 0x11d # Control_R
xkeymap.keycode.118 = 0x152 # Insert
xkeymap.keycode.119 = 0x153 # Delete
xkeymap.keycode.110 = 0x147 # Home
xkeymap.keycode.115 = 0x14f # End
xkeymap.keycode.112 = 0x149 # Prior
xkeymap.keycode.117 = 0x151 # Next
xkeymap.keycode.78 = 0x46 # Scroll_Lock
xkeymap.keycode.127 = 0x100 # Pause
xkeymap.keycode.133 = 0x15b # Meta_L
xkeymap.keycode.134 = 0x15c # Meta_R
xkeymap.keycode.135 = 0x15d # Menu

Eine VMWare Platte vergrößern

Ich möchte die Platte D: in meiner W2K-WMware-Maschine von 8GB auf 20 GB vergrößern. Bei mir läuft VMWare unter Kubuntu 8.04.

  1. VMWare beenden
  2. Datensicherung
  3. Den Dateinamen der Festplatte feststellen (muss eine *.vmdk Datei sein) Bei mir ist es
    win2000Pro-000012-cl1.vmdk
  4. auf der Konsole:

    $ cd /wnfdaten/vmware/Delphi7
    $ vmware-vdiskmanager -x 20GB win2000Pro-000012-cl1.vmdk

  5. VMWare starten
  6. Windows 2000 Maschine starten
  7. DISKPART.EXE aufrufen (evtl. von einem Windows XP-Rechner ausleihen)
  8. Auf Computer: C2004-D7

    DISKPART> LIST DISK

    Datentr. Status Größe Frei Dyn GPT
    -------- ---------- ------- ------- --- ---
    0 Online 10 GB 0 B
    1 Online 1020 MB 0 B
    2 Online 20 GB 12 GB

    DISKPART> SELECT DISK 2

    Datenträger 2 ist der derzeit gewählte Datenträger.

    DISKPART> LIST PART

    Partition Typ Größe Offset
    ------------- ---------------- ------- -------
    Partition 1 Primär 8189 MB 32 KB

    DISKPART> SELECT PART 1

    Partition 1 ist die derzeit gewählte Partition.

    DISKPART> EXTEND

    Das Volume wurde erfolgreich erweitert.

    DISKPART> LIST PART

    Partition Typ Größe Offset
    ------------- ---------------- ------- -------
    * Partition 1 Primär 20 GB 32 KB

    DISKPART> EXIT

  9. Und siehe da: Die Platte D: ist jetzt 20GB groß.

Seiten