ssh auf Beaglebone erneut freischalten

Da mein Beaglebone Black wegen einer fehlerhaften SD-Karte neu aufgesetzt werden musste, muss zuerst der alte Fingerprint entfernt werden.

$ ssh-keygen -f "/home/wnf/.ssh/known_hosts" -R bone2013

Danach wird der Publickey an den Beaglebone gesendet:

$ ssh-copy-id -i ~/.ssh/id_rsa.pub wnf@bone2013

und schon kann ich mich wieder ohne Eingabe eines Passworts auf dem Beaglebone einloggen.

wnf@c2012:~$ ssh wnf@bone2013
Welcome to Ubuntu 14.04.1 LTS (GNU/Linux 3.8.13-bone70 armv7l)
Last login: Tue Feb 10 16:47:23 2015 from c2012.fritz.box
wnf@bone2013:~$

Auf Beaglebone Black Ubuntu installieren

Die genaue Vorgehensweise ist bei elinux.org beschrieben.

Benötigte Pakete

  • git
  • wget
  • dosfstools
  • u-boot-tools
  • parted
$ sudo apt-get install git wget dosfstools u-boot-tools parted

Die SD-Karte für den Beaglebone in den Rechner stecken. Die SD-Karte darf nicht gemounted werden.

kontrollieren, wie die SD-Karte erkannt wird

$ ls -l /dev/sd[TAB][TAB]

Es wird das neue Device sdc angezeigt.

$ cd /tmp

Holen der Installationsda­teien mit Hilfe von git

$ git clone https://github.com/RobertCNelson/netinstall.git

Das System auf die SD-Karte installieren.

$ sudo ./mk_mmc.sh --mmc /dev/sdc --dtb am335x-boneblack --distro trusty --firmware --serial-mode

Die SD-Karte aus dem Rechner entfernen und im Beaglebone einlegen. Den Beaglebone per USB am Rechner anschließen . Die Verbindung über minicom herstellen.

$ sudo minicom -D /dev/ttyUSB0

Die Reset-Taste des Beaglebone drücken (rechts außen neben dem Netzwerkstecker.)

Tags: 

Elsterformular 2014 unter Lubuntu

Bei der Installation der aktuellen Elster-Version gab es Probleme, da Elster in diesem Jahr die vcrun2013 benötigt.

Deshalb habe ich Wine in der Version 1.7.34 installiert

sudo add-apt-repository ppa:ubuntu-wine/ppa
sudo apt update
sudo apt upgrade

Holen der aktuellen winetricks

wget winetricks.googlecode.com/git/src/winetricks

Mit den aktuellen winetricks die vcrun2013 installieren

sh ./winetricks vcrun2013

Danach läuft Elster-Formular wie im letzten Jahr.

Netbeans nach Java Upgrade

Nach dem Upgrade von Java 1.7 auf Java 1.8 fragte Netbeans beim Programmstart immer, ob er die Default-Version von Java nutzen solle, weil die Java Version 1.7 nicht zu finden sei.

Die zu benutzende Java Version ist in der Datei

c:\Program Files\NetBeans 8.0\etc\netbeans.conf

in der Zeile

netbeans_jdkhome="C:\Program Files\Java\jre7"

festgelegt.

Da man diese Datei als User nicht bearbeiten darf, hat Netbeans vorgesehen, dass vor dieser Datei diese Datei

c:\Users\wnf\Appdata\Roaming\NetBeans\8.0\etc\netbeans.conf

im Roaming-Verzeichnis des Anwenders ausgewertet wird.

Wenn es das Verzeichnis etc im Roaming-Verzeichnis nicht gibt muss es erst angelegt werden und dann die netbeans.conf dorthin kopieren und editieren

netbeans_jdkhome="C:\Program Files\Java\jre1.8.0_31"

Stichwörter

  • netbeans
  • jdkhome

Internetradio SilverCrest SIRD 14 A2

Bedienungsanle­itung des Internetradio SilverCrest SIRD 14 A2

  • Das Internetradio SilverCrest SIRD 14 A2 funktioniert am LAN.
  • Das Internetradio SilverCrest SIRD 14 A2 funktioniert am WLAN.
  • Das Internetradio SilverCrest SIRD 14 A2 funktioniert nicht am Fritz!Powerli­ne 530E.

Dabei wird die Verbindung zum Router wohl hergestellt:

$ ping 192.168.1.50 -c 3
PING 192.168.1.50 (192.168.1.50) 56(84) bytes of data.
64 bytes from 192.168.1.50: icmp_seq=1 ttl=60 time=7.83 ms
64 bytes from 192.168.1.50: icmp_seq=2 ttl=60 time=5.44 ms
64 bytes from 192.168.1.50: icmp_seq=3 ttl=60 time=7.73 ms

--- 192.168.1.50 ping statistics ---
3 packets transmitted, 3 received, 0% packet loss, time 2003ms
rtt min/avg/max/mdev = 5.443/7.003/7.837/1.108 ms

Auch die Statusseite des Internetradios wird angezeigt:

default alt. text

Auch die Verbindung vom Smartphone funktioniert:

default alt. text

1. Einschalten des Radios default alt. text 2. Das Radio hat noch keine Verbindung default alt. text 3. Die Verbindung ist hergesztellt. default alt. text 4. Die Internetradios­tation wird gesucht. default alt. text 5. Die Suche wird mit Timeout abgebrochen. default alt. text

Opera Kubuntu

Seit Urzeiten nutze ich Opera als Internetbrowser. Doch seit einem Jahr (oder noch länger) habe ich keine Updates mehr für Opera erhalten.

Heute las ich bei Pro-Linux dass wieder eine neue Version von Opera erschienen ist.

Daraufhin kontrollierte ich unter Synaptic meine Opera-Installation. Und siehe da, ich hatte bisher das Paket opera installiert, was bei der Version 12.16 steht. Aber unter opera-stable ist die aktuelle Version 26.0 zu finden.

default alt. text

A5 Blatt scannen und in PDF-Datei wandeln (-dEPSCrop)

  • Scannen des A5.Blattes
scanimage --format=pbm --resolution 300 -x 148 -y 210 > /tmp/scantopdf.pbm
  • Wandeln der Bilddatei in Postscript Datei
pnmtops -equalpixels -dpi 300 -width 4 -height 8 /tmp/scantopdf.pbm > /tmp/scantopdf.ps
  • Wandeln der Postscript Datei in PDF-Datei (dabei bewirkt der Schalter -dEPSCrop, dass die PDF-Datei die Abmessungen der Postscript-Datei erhält)
ps2pdf -dEPSCrop /tmp/scantopdf.ps  /tmp/scantopdf_08.pdf

Video Datei mit avidemux um 90° drehen

Das Handy kann man drehen je nachdem wie der Film aufgenommen wurde, den Bildschirm jedoch nicht. Mit dem Programm avidemux kann das Video um 90° drehen.

  • Datei Öffnen
default alt. text
  • Sicheren Modus verwenden: nein

Jetzt den Ausgabemodus festlegen:

  • Video-Spur: MPEG-4 AVC
default alt. text
  • Filter: Drehen im Uhrzeigersinn 90 Grad
default alt. text
  • Audio-Spur kopieren
  • Datei speichern

Win7: Das Benutzerprofil kann nicht geladen werden

Win7 startet normal, der Nutzer kann sich jedoch nicht. anmelden. Der Gastzugang funktioniert noch.

Lösung:

  • http://www.rz.uni-konstanz.de/…laden+werden
  • Es gibt tatsächlich einen Nutzer „*.bak“ und einen gleichnamigen Nutzer ohne „.bak“
  • Da ich mich nur als Gast anmelden kann, kann ich die Registry nicht ändern.

    Win7 verlangt das Adminpasswort, aber da das Admin-Konto gesperrt ist bekomme ich auch keine Admin-Rechte.

  • Linux ist dein Freund. In diesem Fall die Desinfec't 2014
  • Rechner von dieser CD booten
  • Auf dieser CD ist der Kaspersky Registry Editor enthalten
  • Im Kaspersky Registry Editor

    HKEY_LOCAL_MAC­HINE\SOFTWARE\Mi­crosoft\Windows NT\CurrentVer­sion\ProfileList bearbeiten:

    • den falschen Nutzer löschen
    • den richtigen Nutzer umbenennen „.bak“ entfernen
    • state auf 0 setzen
  • den Rechner neu starten.
Tags: 

Seiten