Mit Drupal bei 1&1 Subdomain anlegen

Als Voraussetzung gilt Drupal 6.x läuft bereits auf der Hauptdomain www.meineseite.de.

  • im 1&1 Controlcenter eine Subdomain zweiteseite.meineseite.de anlegen (Das dauert eine Weile bis diese Seite angelegt wird.)
  • Eine Datensicherung der bisherigen Seite machen (z.B. mit SQL-Dumper)
  • im Verzeichnis /sites/ ein Unterverzeichnis anlegen, das genauso heißt, wie die subdomain: z.B. zweiteseite.meineseite.de
  • dorthin die /sites/default/settings.php kopieren
  • in dieser /sites/zweiteseite.meineseite.de/settings.php die folgenden Zeilen anpassen:
$db_prefix = 'zweiteseite_';  

$base_url = 'http://zweiteseite.meineseite.de';  // NO trailing slash!  
Tags: 

Linux Grub1

  • Die Datei /boot/grub/menu.lst steuert die Erstellung des Bootloaders Grub 1.x

  • Der Eintrag für Linux kann so aussehen:

title     Ubuntu 9.10, kernel 2.6.31-17-generic  
uuid     39777864-fd5b-48d2-870f-014f6c2702d3  
kernel  /boot/vmlinuz-2.6.31-17-generic root=UUID=39777864-fd5b-48d2-870f-014f6c2702d3 ro quiet splash   
initrd   /boot/initrd.img-2.6.31-17-generic  
quiet  
  • Der Eintrag für BSD kann so aussehen:
title PC-BSD 7.1 Galileo  
  root (hd1,1)  
  chainloader +1  
  • Der Eintrag für Win7 kann so aussehen:
title Windows 7 (loader) (sdc1)  
  rootnoverify (hd2,0)  
  makeactive  
  chainloader +1  
  • Den Bootsektor neu auf die erste Festplatte schreiben:
$ sudo grub-install /dev/sda  

EeeBox EB 1012 und Kubuntu 9.10

Die Installation verlief analog zu der hier beschriebenen Installation von Ubuntu

Aber im Gegensatz zu Ubuntu wurde die Nvidia-Grafikkarte nicht automatisch erkannt und eingerichtet.

Deshalb den Treiber installieren

$ sudo apt-get install nvidia-glx-185  

und die /etc/X11/xorg.conf erstellen:

$ sudo nvidia-xconfig  

Die WLAN-Verbindung so einrichten, dass sie beim Starten des Rechners aktiviert wird:

  • KNetworkmanager - Other - Connection Secrects - Verbindungspasswörter speichern
    • in Datei (unverschlüsselt)

Nach dieser Anweisung XBMC installieren

sudo add-apt-repository ppa:team-xbmc  
sudo apt-get update  
sudo apt-get install xbmc  
sudo apt-get update  

EeeBox EB 1012 und Ubuntu 9.10

  • Mit USB-Startup-Disk-Creator den USB-Stick vorbereiten.
  • Das schwierigste war es die Eeebox dazu zu bringen, vom USB-Stick zu booten:

    • Beim Booten F2 drücken, um in das BIOS-Setup zu gelangen. (Der Bildschirm bleibt am HDMI-Anschluss lange dunkel.)
    • Boot Bootreihenfolge der Harddisk auf USB-Stick umstellen.
      (Boot / Hard Disk Drives / 1st Drive / USB: OCZ RALLY2_TURBO)
  • Ubuntu-Live starten und mit GParted die Daten-Partition von Win7 verkleinern.

  • Dann eine Installation vom USB-Stick wie auf ubuntuusers.de beschrieben
  • In den WLAN-Einstellungen den Punkt "Für alle Benutzer verfügbar" aktivieren damit die Passwortabfrage beim Verbinden mit dem WLAN entfällt.

Mandriva 2010.0 und $MIRRORLIST

Was ich noch nicht wusste:

  • Mandriva benutzt den Paketmanager urpmi.
  • Dieser Paketmanager wird durch die Datei /etc/urpmi/urpmi.cfg gesteuert.
  • Diese Datei enthält als Quelle für die Paketliste den Wert $MIRRORLIST
  • Dieser Wert wird durch urpmi beim Aktualisieren durch einen Server in geographischer Nähe ersetzt. Bei mir war es:
    http://ftp.tuniv.szczecin.pl/pub/linux/mandrivalinux/official/2010.0/i586/media/main/updates

  • Leider liefert dieser Server jedoch für Mandriva 2010.0 keine guten Dateien aus, so dass das Aktualisieren fehl schlägt.

  • Abhilfe schafft das Skript smarturpmi
    http://www.mandrivauser.de/smarturpmi/

  • Dieses Skript wird auf der Homepage erstellt, in dem man selbst seine Lieblingsserver auswählt.

  • danach das Skript ausführbar machen
# chmod +x smarturpmi   
  • und als Administrator von der Konsole aus starten.
# ./smarturpmi   

Seiten