Netbeans nach Java Upgrade

Nach dem Upgrade von Java 1.7 auf Java 1.8 fragte Netbeans beim Programmstart immer, ob er die Default-Version von Java nutzen solle, weil die Java Version 1.7 nicht zu finden sei.

Die zu benutzende Java Version ist in der Datei

c:\Program Files\NetBeans 8.0\etc\netbeans.conf

in der Zeile

netbeans_jdkhome="C:\Program Files\Java\jre7"

festgelegt.

Da man diese Datei als User nicht bearbeiten darf, hat Netbeans vorgesehen, dass vor dieser Datei diese Datei

c:\Users\wnf\Appdata\Roaming\NetBeans\8.0\etc\netbeans.conf

im Roaming-Verzeichnis des Anwenders ausgewertet wird.

Wenn es das Verzeichnis etc im Roaming-Verzeichnis nicht gibt muss es erst angelegt werden und dann die netbeans.conf dorthin kopieren und editieren

netbeans_jdkhome="C:\Program Files\Java\jre1.8.0_31"

Stichwörter

  • netbeans
  • jdkhome

Internetradio SilverCrest SIRD 14 A2

Bedienungsanle­itung des Internetradio SilverCrest SIRD 14 A2

  • Das Internetradio SilverCrest SIRD 14 A2 funktioniert am LAN.
  • Das Internetradio SilverCrest SIRD 14 A2 funktioniert am WLAN.
  • Das Internetradio SilverCrest SIRD 14 A2 funktioniert nicht am Fritz!Powerli­ne 530E.

Dabei wird die Verbindung zum Router wohl hergestellt:

$ ping 192.168.1.50 -c 3
PING 192.168.1.50 (192.168.1.50) 56(84) bytes of data.
64 bytes from 192.168.1.50: icmp_seq=1 ttl=60 time=7.83 ms
64 bytes from 192.168.1.50: icmp_seq=2 ttl=60 time=5.44 ms
64 bytes from 192.168.1.50: icmp_seq=3 ttl=60 time=7.73 ms

--- 192.168.1.50 ping statistics ---
3 packets transmitted, 3 received, 0% packet loss, time 2003ms
rtt min/avg/max/mdev = 5.443/7.003/7.837/1.108 ms

Auch die Statusseite des Internetradios wird angezeigt:

default alt. text

Auch die Verbindung vom Smartphone funktioniert:

default alt. text

1. Einschalten des Radios default alt. text 2. Das Radio hat noch keine Verbindung default alt. text 3. Die Verbindung ist hergesztellt. default alt. text 4. Die Internetradios­tation wird gesucht. default alt. text 5. Die Suche wird mit Timeout abgebrochen. default alt. text

Opera Kubuntu

Seit Urzeiten nutze ich Opera als Internetbrowser. Doch seit einem Jahr (oder noch länger) habe ich keine Updates mehr für Opera erhalten.

Heute las ich bei Pro-Linux dass wieder eine neue Version von Opera erschienen ist.

Daraufhin kontrollierte ich unter Synaptic meine Opera-Installation. Und siehe da, ich hatte bisher das Paket opera installiert, was bei der Version 12.16 steht. Aber unter opera-stable ist die aktuelle Version 26.0 zu finden.

default alt. text

A5 Blatt scannen und in PDF-Datei wandeln (-dEPSCrop)

  • Scannen des A5.Blattes
scanimage --format=pbm --resolution 300 -x 148 -y 210 > /tmp/scantopdf.pbm
  • Wandeln der Bilddatei in Postscript Datei
pnmtops -equalpixels -dpi 300 -width 4 -height 8 /tmp/scantopdf.pbm > /tmp/scantopdf.ps
  • Wandeln der Postscript Datei in PDF-Datei (dabei bewirkt der Schalter -dEPSCrop, dass die PDF-Datei die Abmessungen der Postscript-Datei erhält)
ps2pdf -dEPSCrop /tmp/scantopdf.ps  /tmp/scantopdf_08.pdf

Video Datei mit avidemux um 90° drehen

Das Handy kann man drehen je nachdem wie der Film aufgenommen wurde, den Bildschirm jedoch nicht. Mit dem Programm avidemux kann das Video um 90° drehen.

  • Datei Öffnen
default alt. text
  • Sicheren Modus verwenden: nein

Jetzt den Ausgabemodus festlegen:

  • Video-Spur: MPEG-4 AVC
default alt. text
  • Filter: Drehen im Uhrzeigersinn 90 Grad
default alt. text
  • Audio-Spur kopieren
  • Datei speichern

Win7: Das Benutzerprofil kann nicht geladen werden

Win7 startet normal, der Nutzer kann sich jedoch nicht. anmelden. Der Gastzugang funktioniert noch.

Lösung:

  • http://www.rz.uni-konstanz.de/…laden+werden
  • Es gibt tatsächlich einen Nutzer „*.bak“ und einen gleichnamigen Nutzer ohne „.bak“
  • Da ich mich nur als Gast anmelden kann, kann ich die Registry nicht ändern.

    Win7 verlangt das Adminpasswort, aber da das Admin-Konto gesperrt ist bekomme ich auch keine Admin-Rechte.

  • Linux ist dein Freund. In diesem Fall die Desinfec't 2014
  • Rechner von dieser CD booten
  • Auf dieser CD ist der Kaspersky Registry Editor enthalten
  • Im Kaspersky Registry Editor

    HKEY_LOCAL_MAC­HINE\SOFTWARE\Mi­crosoft\Windows NT\CurrentVer­sion\ProfileList bearbeiten:

    • den falschen Nutzer löschen
    • den richtigen Nutzer umbenennen „.bak“ entfernen
    • state auf 0 setzen
  • den Rechner neu starten.
Tags: 

pdftk: Split und Merge von PDF-Dateien

Eine PDF-Datei in einzelne Seiten zerlegen:

$ pdftk ./gesamt.pdf burst
$ ls -l
insgesamt 18192
-rw-rw-r-- 1 wnf wnf    1361 Aug 28 13:59 doc_data.txt
-rw-rw-r-- 1 wnf wnf 9299816 Aug 28 13:27 gesamt.pdf
-rw-rw-r-- 1 wnf wnf  783265 Aug 28 13:59 pg_0001.pdf
-rw-rw-r-- 1 wnf wnf  855151 Aug 28 13:59 pg_0002.pdf
-rw-rw-r-- 1 wnf wnf  284829 Aug 28 13:59 pg_0003.pdf
-rw-rw-r-- 1 wnf wnf 1126277 Aug 28 13:59 pg_0004.pdf
-rw-rw-r-- 1 wnf wnf 2568319 Aug 28 13:59 pg_0005.pdf
-rw-rw-r-- 1 wnf wnf 1031698 Aug 28 13:59 pg_0006.pdf
-rw-rw-r-- 1 wnf wnf  771391 Aug 28 13:59 pg_0007.pdf
-rw-rw-r-- 1 wnf wnf 1303881 Aug 28 13:59 pg_0008.pdf
-rw-rw-r-- 1 wnf wnf  579770 Aug 28 13:59 pg_0009.pdf

Jetzt die zu ändernden Seiten austauschen oder löschen und danach die einzelnen Seiten wieder zu einer Datei zusammenfügen.

$ pdftk pg_0001.pdf pg_0002.pdf pg_0003.pdf cat output gesamt_neu.pdf
$ ls -l
insgesamt 12852
-rw-rw-r-- 1 wnf wnf    1361 Aug 28 13:59 doc_data.txt
-rw-rw-r-- 1 wnf wnf 1922324 Aug 29 04:24 gesamt_neu.pdf
-rw-rw-r-- 1 wnf wnf 9299816 Aug 28 13:27 gesamt.pdf
-rw-rw-r-- 1 wnf wnf  783265 Aug 28 13:59 pg_0001.pdf
-rw-rw-r-- 1 wnf wnf  855151 Aug 28 13:59 pg_0002.pdf
-rw-rw-r-- 1 wnf wnf  284829 Aug 28 13:59 pg_0003.pdf

Hardware-Informationen mit inxi anzeigen

Gefunden bei Linux und ich

$ inxi -F
System:    Host: c2012 Kernel: 3.13.0-32-generic x86_64 (64 bit) Desktop: KDE 4.13.2 Distro: Ubuntu 14.04 trusty
Machine:   Mobo: Gigabyte model: Z68XP-UD3 version: x.x Bios: Award version: F9 date: 02/21/2012
CPU:       Quad core Intel Core i7-2600 CPU (-HT-MCP-) cache: 8192 KB flags: (lm nx sse sse2 sse3 sse4_1 sse4_2 ssse3 vmx)
           Clock Speeds: 1: 1600.00 MHz 2: 1600.00 MHz 3: 1600.00 MHz 4: 1600.00 MHz 5: 1600.00 MHz 6: 1600.00 MHz 7: 1600.00 MHz 8: 1600.00 MHz
Graphics:  Card: NVIDIA GF119 [GeForce GT 520]
           X.Org: 1.15.1 drivers: nvidia (unloaded: fbdev,vesa) Resolution: 1920x1200@60.0hz
           GLX Renderer: GeForce GT 520/PCIe/SSE2 GLX Version: 4.4.0 NVIDIA 331.38
Audio:     Card-1: NVIDIA GF119 HDMI Audio Controller driver: snd_hda_intel Sound: ALSA ver: k3.13.0-32-generic
           Card-2: Intel 6 Series/C200 Series Family High Definition Audio Controller driver: snd_hda_intel
Network:   Card: Realtek RTL8111/8168/8411 PCI Express Gigabit Ethernet Controller driver: r8169
           IF: eth0 state: up speed: 100 Mbps duplex: full mac: 50:e5:49:c5:bd:2e
Drives:    HDD Total Size: 2128.4GB (52.1% used) 1: id: /dev/sda model: SAMSUNG_SSD_830 size: 128.0GB
           2: id: /dev/sdb model: WDC_WD20EARS size: 2000.4GB
Partition: ID: / size: 37G used: 7.3G (21%) fs: ext4 ID: /home size: 55G used: 29G (55%) fs: ext4
           ID: /tmp size: 20G used: 60M (1%) fs: ext4 ID: /var size: 39G used: 2.8G (8%) fs: ext4
           ID: swap-1 size: 41.94GB used: 0.00GB (0%) fs: swap
RAID:      No RAID devices detected - /proc/mdstat and md_mod kernel raid module present
Sensors:   System Temperatures: cpu: 35.0C mobo: N/A gpu: 41C
           Fan Speeds (in rpm): cpu: N/A
Info:      Processes: 260 Uptime: 8:38 Memory: 2354.1/16032.2MB Client: Shell (bash) inxi: 1.9.17

Seiten